Lebensfreude spüren und erreichen

Wer hätte nicht gern mehr Freude am Leben? Voller Elan und Tatendrang durch den Alltag, den Job erfolgreich meistern, keine Geldsorgen und eine glückliche Beziehung. Auch wenn die Freude am Leben ein höchst subjektives Empfinden ist, ähneln sich die Aussagen darüber, was der einzelne Mensch für ein glückliches Leben braucht, stark. Die Säulen Beruf, Privat- und Liebesleben sollen als erfüllt angesehen werden.

 

Leider ist dies nicht immer der Fall und rasch resignieren die Menschen und verlieren jeglichen Spaß am Leben. Und sämtliches Bemühen, das Rad wieder umzudrehen, scheitern kläglich. Im schlimmsten Fall kehrt das gegenteilige Gefühl in ihr Leben ein: Sie werden melancholisch, depressiv oder sogar des Lebens müde. Dabei ist es gar nicht so schwer, Lebensfreude zu fühlen, zu erreichen und tatsächlich zu leben.

Wie erreiche ich Lebensfreude?

Es scheint einfach: Der nächste Schritt auf der Karriereleiter muss gelingen, einen umwerfenden Partner kennen lernen und sechs Richtige bei der wöchentlichen Lotterieziehung - dann stellt sich automatisch ein glückliches Leben ein. Leider ist das nicht so.

 

Wer nur nach dem nächsten Erfolg giert oder sein Lebensglück dem Zufall überlassen will (das Warten auf dem Lottogewinn) wird schnell merken, dass er sich nicht befriedigt fühlt. Eine glückliche Beziehung kann die Lebensfreude steigern, doch was ist bis dahin? Der passende Partner muss erstmal gefunden werden...

Wie erreiche ich Lebensfreude

Die richtige Einstellung mit Lebensfreude gewinnen

Um Freude am Leben zu haben, ist das Vertrauen ein wichtiges Gefühl und Voraussetzung. Keine Angst vor der Zukunft zu haben, sich nicht überfordert zu fühlen und sich das Leben zu nehmen. Schwierige Situationen bleiben nicht aus, aber sie wollen gemeistert werden.

 

Dann gilt es, gelassen zu bleiben und nicht die Belastung zu sehen, sondern die Herausforderung. Freundlich seinen Mitmenschen gegenüber zu treten, stößt auf ein positives Echo und fördert das eigene Wohlbefinden enorm.

Lebensfreude Jürgen Weber

Kompetenzen erkennen und entwickeln

Jeder Mensch hat etwas, was er besonders gut kann. Etwas, das er besser macht als andere Menschen. Vor allem etwas, das er lieber mag als andere. Manch einer ist ein kreativer Geist und fährt zur Höchstform auf, wenn er malen, schreiben oder basteln kann. Der andere arbeitet gerne mit den Händen und fühlt sich besser, wenn er körperlich beansprucht wird. Manch einer ist ein durchweg sozialer Mensch, braucht viele verschiedene Leute um sich herum und hat eine ausgeprägte Dienstleistung Mentalität.

 

Um ein glückliches Leben führen zu können, ist es enorm wichtig zu erkennen, was einem persönlich liegt. Die persönliche Veranlagung, die eigene Berufung und die inneren Stärken. Sie wollen erkannt, entwickelt und gelebt werden. Auf die innere Stimme hören und sich fragen: "Wo sind meine Kompetenzen?" Das umsetzen, was einem als erstes in den Sinn kommt. Denn das ist es, was immer gewollt wurde: Der Weg zur Lebensfreude.

    Fazit

Es braucht also nicht viel, um wirkliche Lebensfreude zu erreichen.

Vertrauen in das Leben haben,

 

anderen Menschen positiv begegnen und

Gelassenheit entwickeln.

.

Damit ist viel gewonnen. Wer dann noch seine Stärken und seine Berufung erkennt und lebt, wird dem Leben jederzeit mit Freude begegnen.